zurück

Berichte / Bezirks-Schützenverein Affoltern

zur Startseite BSVA

Final Kantonale Jungschützen-Gruppenmeisterschaft 2005

Die Jungschützen von Hausen am Albis qualifizierten sich für den Ostschweizer Gruppenmeisterschafts-Final in St.Gallen

Die Jungschützen von Hausen am Albis qualifizierten sich am Kantonalen Gruppenmeisterschafts-Final dank einer hervorragenden ersten Runde für den Ostschweizer Final in St.Gallen. Völlig unbelastet schossen die vier Jungschützen aus Hausen am Albis das Programm vom ersten Durchgang und erzielten dabei mit 348 Punkten überraschend das dritthöchste Gruppenresultat. Im zweiten Durchgang wurde der Erfolgsdruck für einige Jungschützen zu gross - sie wollten zu viel und verkrampften sich. Die Folge waren schlechte Schüsse und ein Gruppenresultat, welches über 30 Punkte tiefer lag als das erste. Dadurch fielen sie auf den neunten Schlussrang zurück.

Als letzte qualifizierte Gruppe des Bezirks Affoltern konnten die Jungschützen von Hausen am Albis am Jungschützen Gruppenmeisterschafts-Final in Päffikon teilnehmen. Der erste Schütze, Stefan Falkensammer, erzielte mit 92 Punkten ein hervorragendes Resultat und motivierte damit die nachfolgenden Schützen, so dass alle über ihre durchschnittliche Leistung herauswuchsen. Sandro Ravasio erzielte 88 Pt., Armin Häcki 83 Pt. und Romand Gallmann 85 Pt. wobei er noch einen ganz schlechten Schuss (eine 4 von 10 möglichen) zu beklagen hatte. Mit diesen tollen Resultaten erzielte die Gruppe das hervorragende Total von 348 Punkten und lag in der Zwischenrangliste auf dem dritten Rang. Ganz anders erging es der Gruppe von Aeugst am Albis. Sie waren als stärkste Gruppe mit erfahrenen Schützen zum Final angetreten und konnten die gewohnten Resultate nicht erreichen. Mit Total 313 Pt. waren sie bereits nach dem ersten Durchgang weit zurückgefallen.
Nach der Pause starteten die Gruppen mit dem Ziel sich noch zu verbessern zum zweiten Durchgang. Stefan Falkensammer gelang es tatsächlich sein sehr gutes Resultat aus dem ersten Durchgang noch zu verbessern und mit 94 Pt. erzielte er das höchste Einzelresultat des Tages. Mit dieser Vorlage und dem sich selbst vorgegebenen Ziel keine 4 mehr zu schiessen setzte sich Romand Gallmann so stark unter Druck, dass ihm nichts mehr gelingen wollte. Mit dem Total von 60 Pt. erhob er sich sehr enttäuscht vom Schützenläger und die Kollegen mussten im gut zusprechen, dass das nicht so schlimm sei und am Schluss das Resultat der gesamten Gruppe zählt. Den beiden Schützen Sandro Ravasio und Armin Häcki gelang es aber ebenfalls nicht das Resultat der ersten Runde zu erreichen, beide erzielten 81 Pt. Dass man mit dem Total von 316 Pt. in der Gesamtrangliste weit zurückfallen wird war klar, aber wie weit hing von den Resultaten der übrigen Gruppen ab. Die Schützen von Aeugst am Albis konnten sich in der zweiten Runde verbessern und erzielten 325 Pt. Die Jungschützen von Kappel am Albis hatten in beiden Durchgängen kein Glück, sie erreichten 292 und 296 Pt.
Gespannt wartete man auf die Rangverkündung. Die ersten Ränge belegten die Favoriten aus Hüntwangen, welche mit ihren beiden Gruppen den ersten und zweiten Rang erreichten und die Schützen aus Embrach schafften es mit dem höchsten Gruppenresultat der zweiten Runde auf den dritten Platz vorzudringen. Die Jungschützen von Hausen am Albis landeten auf dem neunten Schlussrang, welcher noch für die Qualifikation an den Ostschweizer Gruppenmeisterschafts-Final reicht. Sie werden am 27. August 2005 in St.Gallen um die Qualifikation für den Eidg. Final kämpfen.
Auf der Homepage des Bezirksschützenvereins (www.bsva.ch) finden sie weitere Bilder vom Final.

Ranglistenauszug Jungschützen Gruppenmeisterschaft:
1. Rang, Hüntwangen 1, 710 Punkte; 2. Rang, Hüntwangen 2, 706 Pt.; 3. Rang, Embrach, 694 Pt.; 9. Rang, Hausen am Albis, 664 Pt.; 20. Rang, Aeugst am Albis, 638 Pt.; 37. Rang, Kappel am Albis, 588 Pt.

Kantonaler Gruppenwettkampf der Nachwuchsschützen
Die Nachwuchsschützen von Stallikon hatten sich als einzige Vertreter des Bezirks Affolttern für den Kantonalen Gruppenwettkampf-Final qualifiziert. Die 15 Gruppen mit jeweils drei Schützen schossen das Wettkampfprogramm ebenfalls auf die Scheibe mit 10-er Wertung, 6 Schuss Einzeln gezeigt und 4 Schuss am Schluss gezeigt. Thomas Wasmer als Startschütze erzielte in der ersten Runde das sehr gute Resultat von 88 Pt. Seine Teamkollegen Patric Röthlisberger mit 74 Pt. und Michael Siegrist mit 67 Pt. erreichten nicht ganz die erhofften Punktzahlen. Die zweite Runde zeigte das selbe Bild und mit den ausgeglichenen Gruppenresultaten von 229 Pt. und 231 Pt. erzielten die Nachwuchschützen ein dem Ausbildungsstand entsprechendes Resultat. Sie erreichten den 13. Schlussrang und konnten mit einer Wettkampferfahrung mehr heimkehren.

Dominik Zellweger am Eidg. Jungschützentag in Frauenfeld
Dominik Zellweger aus Affoltern am Albis hatte sich als einziger Jungschütze des Bezirks Affoltern für den Eidg. Jungschützentag qualifiziert. Seine Resultate im Kurs und in der Qualifikationsrunde waren sehr gut und mit seiner Erfahrung aus dem Luftgewehrschiessen ist er auch ein zuverlässiger und konstanter Schütze. Mit diesen Voraussetzungen und ein bisschen Glück am Wettkampf wäre eine Überraschung möglich gewesen. Die Probeschüsse gelangen ihm nicht ganz nach Wunsch und so startete er den Wettkampf mit einer 7 und zweimal die 8 erst dann fand er das Zentrum und schoss gleich drei 10-er hintereinander. Die abschliessenden 4 Schuss am Schluss gezeigt ergaben dreimal die 9 und einmal die 10. Mit diesem Total von 90 Punkten bewies er, dass man auch mit einem schlechten Start noch ein sehr gutes Resultat schiessen kann. Mit dem 79 Rang der rund 15'000 Jungschützen der gesamten Schweiz verpasste er die Spezialauszeichnung (bis Rang 60) nur ganz knapp.


Gruppenbild aller Jungschützen und Betreuer am Final in Pfäffikon


Diskussion was heute Abend an der Chilbi in Hausen los sein wird.


Jungschützengruppe von Aeugst am Albis im neuen Outfit
Vorne: Nicola Bregenzer, Gian Keller, Daniel Spahr, Joël Stehli
Hinten die Betreuer: Michael Spahr, Hans Spinner


Erfolgreiche Jungschützengruppe von Hausen am Albis
Armin Häcki, Sandro Ravasio, Stefan Falkensammer, Romand Gallmann, Betreuer Rainer Aschwanden


Jungschützengruppe von Kappel am Albis
Rolf Arnold, Roman Rohner, Betreuer Hans Lüthi Felix Bär, Michael Steiner


Nachwuchsschützengruppe von Stallikon
Michael Siegrist, Thomas Wasmer, Patric Röthlisberger

zurück

zum Seitenanfang

©oka