zurück

Berichte / Bezirks-Schützenverein Affoltern

zur Startseite BSVA

Bezirks-Jungschützentag 2004

Wiederum Mehrbeteiligung bei den jungen Schützinnen und Schützen im Bezirk! Gegen 130 junge Schützinnen und Schützen trafen sich in Mettmenstetten. Am Bezirkswettkampf der Jugendlichen nahmen 39 junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer teil und bei den Jungschützen kämpften 88 Schützinnen und Schützen um den Bezirkstitel. Nachdem bereits im letzten Jahr ein Zuwachs festgestellt wurde, konnte somit wiederum eine Zunahme von gegen 15 Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer verzeichnet werden. Auch bei den Resultaten zeigte sich eine Steigerung. Beim Wettkampf um die Standarte mussten sich die letztjährigen Sieger von Zwillikon nun mit dem zweiten Platz vor den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Hausen am Albis zufrieden geben. Sektionssieger wurde die Gruppe der Jungschützen von der Schützengesellschaft Aeugst am Albis.

Der diesjährige Bezirkswettkampf der jungen Schützinnen und Schützen fand am 28. Mai und 12. Juni auf der Schiessanlage Wissenbach in Mettmenstetten statt. Der Schützenverein Dachlissen-Mettmenstetten, unter der Leitung von Präsident Urs Müller und Jungschützenleiter Markus Tschan, sorgte mit etlichen Helferinnen und Helfern an beiden Tagen für einen reibungslosen Ablauf des Wettkampfes. Und neben dem Schiessbetrieb funktionierte auch die Festwirtschaft reibungslos. 

Bei den Jungschützen (17- bis 20-jährig) versuchten 88 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihrer Leistungskategorie den begehrten Sieg zu holen. Die Aufteilung in die vier Kategorien erfolgt aufgrund der Anzahl besuchter Jungschützenkurse (Kurs 1 bis 4). Die sportlichen Schiesskurse finden auch bei den Jugendlichen (10- bis 16-jährig) vermehrt Zulauf. So nahmen dieses Jahr 39 Schützinnen und Schützen an diesem Wettkampf teil. Der Bezirks-Jungschützenchef, Albert Suter, konnte so dem diesjährigen Wettkampf der jungen Schützinnen und Schützen nur positives abgewinnen. Neben der guten Organisation ist sicher die Tatsache erfreulich, dass wiederum eine Zunahme bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu verzeichnen ist. Auch im Kursangebot bieten nun weitere Vereine entsprechende Kurse an. Zwölf Vereine führten einen Jungschützenkurs durch und spezielle Kurse für Jugendliche werden nun bereits von fünf Vereinen im Bezirk angeboten. 
Doch neben diesen Punkten soll auch die sportliche Seite erwähnt werden. Die Trefferquote lag einiges höher als im vergangenen Jahr. Erwähnenswert sicher auch das Resultat von Stefan Leuenberger (FSV Wettswil), welcher als einziger das Punktemaximum von 60 Punkten erreichte. Mit Jahrgang 88 gehört Leuenberger noch zu den jüngeren Teilnehmern.

Jungschützenkurs Aeugst am Albis klarer Gewinner der Wanderstandarte

Mit dem sehr guten Durchschnitt von 56.167 Punkten durften die Teilnehmer von der Schützengesellschaft Aeugst am Albis die Standarte übernehmen. Den zweiten Rang belegten die letztjährigen Sieger von der Feldschützen-Gesellschaft Zwillikon (54.833 Pkt.) vor dem Jungschützenkurs der Schützengesellschaft Hausen am Albis (54.261 Pkt.). Hausen stellte auch dieses Jahr den grössten Jungschützenkurs mit 18 Schützinnen und Schützen.

Beim Wettkampf der Jungschützenleiter erreichte Kurt Tellenbach (SV Obfelden-Maschwanden) 59 Punkte. Er verwies somit Albert Suter (BSV Affoltern) mit 58 Punkten und Michèle Grob (FSV Rifferswil) und Roland Buchmann (FSV Knonau), beide 57 Punkte, auf die weiteren Plätze.

Gruppenwettkampf für die kantonale Ausscheidung

Gleichzeitig wurde ein Gruppenwettkampf durchgeführt, wobei sich die drei besten Gruppen für den kantonalen Ausstich qualifizieren konnten. Die Gruppenzusammenstellung zu dieser Ausscheidung verlangt jeweils auch vom Jungschützenleiter das richtige Gespühr, welche vier Schützen wohl zum besten Gruppentotal beitragen können. Mit einem Gruppentotal von 216 Punkten errang die Gruppe von der SG Aeugst am Albis den ersten Platz, wobei folgende Jungschützen zu diesem Resultat beigetragen haben: Nicola Bregenzer (57 Pkt.), Flavio Leuthold (55 Pkt.), Gian Keller (54 Pkt.) und Daniel Spahr (50 Pkt.). Den zweiten Rang erreichte die Gruppe der SG Hausen (Total 209 Punkte) mit Stefan Falkensammer und Pascal Spillman (beide 54 Pkt.), Boris Lauper (53 Pkt.) sowie Dominic Gerber ( 48 Pkt.) vor der Gruppe der FSGZwillikon (Total 208 Punkte) mit Andreas Rubin und Fabian Wicki (beide 53 Pkt.), Christoph Jenni (52 Pkt.) sowie Conny Bircher (50 Pkt.).

Neben den Jungschützen absolvierten auch die 10- bis 16-jährigen Mädchen und Knaben ihren Gruppenwettkampf, wobei hier nur drei Schützinnen bzw. Schützen eine Gruppe bilden. Die Gruppe vom Feldschützenverein Wettswil mit 157 Punkten (Stefan Leuenberger 60 Pkt., Thomas Leuenberger 49 Pkt, Remo Stauber 48 Pkt.) belgte den ersten Platz vor der Gruppe des SV Obfelden-Maschwanden mit 144 Punkten (Hanspeter Hubli 49 Pkt., Joel Trachsel 48 Pkt., Mathias Rösti 47 Pkt.). Mit einem Gruppentotal von 142 Punkten platzierte sich die Gruppe der FSG Zwillikon auf dem dritten Platz (Fabienne Frey 52 Pkt., Sabrina Rubin und Mario Mosimann je 45 Pkt.).

Für den kantonalen Ausstich bei den Jugendlichen werden 15 Gruppen zugelassen, wobei die Gruppen nun bezirksweise neu zusammengestellt werden können. Für die Qualifikation werden folgende zwei Gruppen aus dem Bezirk Affoltern gemeldet: Stefan Leuenberger (FSV Wettswil), Andreas Schneiter (SV Affoltern) und Thomas Wasmer (FSV Stallikon) sowie als zweite Gruppe Fabienne Frey (FSG Zwillikon), Manuel Meier (SG Hausen) und Kevin Gutknecht (FSG Zwillikon).  

Stand vor einigen Jahren noch die vormilitärische Ausbildung im Vordergrund, so ist es seit einigen Jahren das sportliche Schiessen mit seiner Konzentration und ersten Wettkampferfahrungen. Selbstverständlich gehört das Vereinsleben mit seinen geselligen Seiten ebenso dazu. Damit die Integration in das Vereinsleben sowie in das sportliche Schiessen einfacher gelingt, finden in den einzelnen Schiessvereinen des Bezirks immer mehr gemeinsame Schiesstage des Vereins zusammen mit seinen Jungschützen statt. Jugendliche, welche am Schiesssport interessiert sind, erhalten bei ihrem lokalen Schützenverein gerne weitere Auskünfte. 


Keiner zu klein dabei zu sein!


Die beiden bestplatzierten der Jugendlichen;
Stefan Leuenberger und Andreas Schneiter.

Die Säuliämtler Schützinnen und Schützen im kantonalen Vergleich (Bericht Hirt/ZKSV) >>

Auszug Einzelrangliste Jungschützen
57 Punkte: Nicola Bregenzer, SG Aeugst am Albis; 56 Punkte: René Hurter, FSV Rifferswil; 55 Punkte: Flavio Leuthold, SG Aeugst am Albis; Sascha Kaiser , FSV Bonstetten; 54 Punkte: Gian Keller, SG Aeugst am Albis; Stefan Falkensammer, Pascal Spillmann, SG Hausen am Albis; Stefan Burkhard, FSV Stallikon; Michael Jenni, Thomas Wirz, FSG Zwillikon; 53 Punkte: Dominik Zellweger, SV Affoltern am Albis; Ruedi Ravasio, Marc Liniger, Boris Lauper, SG Hausen am Albis; Martina Landis, FSV Wettswil am Albis; Fabian Wicki, Andreas Rubin, FSG Zwillikon; 52 Punkte: André Stucki, FSV Bonstetten; Marc Gerber, SG Hausen am Albis; Roman Rohner, Dominik Rohner, FSV Kappel am Albis; Daniel Gübeli, Christoph Jenni, Michael Frey, FSG Zwillikon; 51 Punkte: Sabrina Kurzo, Valentino Zanello, SV Affoltern am Albis; David Schneebeli, SG Hausen am Albis; Felix Bär, Michael Steiner, FSV Kappel am Albis; Claudia Scheidegger, FSV Knonau; Manuel Bulliard, André Häberling, SV Obfelden-Maschwanden; Roger Müller, FSV Rifferswil; Daniel Egger, FSV Wettswil am Albis; 50 Punkte: Daniel Spahr, SG Aeugst am Albis; Mischa Nachmansohn, SV Dachlissen-Mettmenstetten; Philipp Aschwanden, SG Hausen am Albis; Andrea Buchmann, FSV Knonau; Thomas Künzi, SV Obfelden-Maschwanden; Conny Bircher, FSG Zwillikon; 49 Punkte: Urs Appert, FSV Bonstetten; Patrick Meier, SV Dachlissen-Mettmenstetten; Sascha Burkard, SG Hausen am Albis; David Eichenberger, FSV Kappel am Albis; Luca Borrelli, FSV Rifferswil

Auszug Einzelrangliste Jugendliche
60 Punkte: Stefan Leuenberger, FSV Wettswil am Albis; 57 Punkte: Andreas Schneiter, SV Affoltern am Albis; 53 Punkte: Thomas Wasmer, FSV Stallikon; 52 Punkte: Fabienne Frey, FSG Zwillikon; 51 Punkte: Manuel Meier, SG Hausen am Albis; 50 Punkte: Christoph Pfenninger, SG Aeugst am Albis; Simon Harte, SV Hedingen; Nicolai Berardi, FSV Ottenbach; Kevin Gutknecht, FSG Zwillikon; 49 Punkte: Hanspeter Hubli, SV Obfelden-Maschwanden; Thomas Leuenberger, FSV Wettswil am Albis; 48 Punkte: Joel Trachsel, SV Obfelden-Maschwanden; Remo Stauber, FSV Wettswil am Albis; 47 Punkte: Mathias Rösti, SV Obfelden-Maschwanden; Sebastian Müller, FSV Ottenbach; 46 Punkte: Marco Neuhaus, SG Aeugst am Albis; Christopher Brändli, FSV Ottenbach; 45 Punkte: Kerstin Kohler, FSV Ottenbach; Mario Mosimann, Sheena Bacher, Sabrina Rubin, FSG Zwillikon

Auszug Einzelrangliste Kursleiter
59 Punkte: Kurt Tellenbach, SV Obfelden-Maschwanden; 58 Punkte: Albert Suter, BSV Affoltern; 57 Punkte: Roland Buchmann, FSV Knonau; Michèle Grob, FSV Rifferswil; 56 Punkte: Hans Spinner, SG Aeugst am Albis; Stefan Böni, SV Affoltern am Albis; Constantin Farrér, FSV Bonstetten; Frank Landis, SV Dachlissen-Mettmenstetten; Rico Ghinolfi, FSV Ottenbach; Daniel Hasler, FSV Wettswil am Albis; 55 Punkte: Bruno Schneiter, SV Affoltern am Albis; Gion Kuster, SV Obfelden-Maschwanden; 54 Punkte: Hansjörg Tellenbach, BSV Affoltern; Rolf Steinbrüchel, SV Hedingen; Rudolf Brunner, FSV Stallikon; Peter Sidler, FSG Zwillikon; 53 Punkte: Markus Tschan, SV Dachlissen-Mettmenstetten; Rainer Aschwanden, SG  Hausen am Albis; Martin Landis, FSV Wettswil am Albis; Andreas Frutiger, Nicole Beeler, FSG Zwillikon; 52 Punkte: Ariella Pfenninger, SV Dachlissen-Mettmenstetten; Alfred Häflinger, FSV Ottenbach; Silvio Tamola, FSG Zwillikon

Von links; Nicola Bregenzer von der Siegergruppe SG Aeugst am Albis (Vertreter der Standartengewinner Jungschützenkurs Aeugst am Albis), René Hurter FSV Rifferswil (Kurssieger des ersten Jungschützenkurses), Kurt Tellenbach SV Obfelden-Maschwanden (Sieger der Kursleiter), Conny Bircher, Christoph Jenni, Andreas Rubin (Jungschützengruppe Zwillikon) sowie die beste Gruppe der Jugendlichen vom FSV Wettswil mit Stefan Leuenberger, Thomas Leuenberger und Remo Stauber.

zurück

zum Seitenanfang

©oka