zurück

Berichte / Bezirks-Schützenverein Affoltern

zur Startseite BSVA

Nachtschiessen der Jugendlichen 2004 /Bestätigung der Schützenkönigin

Am diesjährigen Nachtschiessen der Jugendlichen nahmen gegen 50 junge Schützinnen und Schützen aus dem Bezirk Affoltern teil. Das Nachtschiessen gehört bei den jungen Schützinnen und Schützen zum Jahresabschluss der Schiesssaison. Beim diesjährigen Wettkampf ging der Wanderpokal an die jungen Vertreterinnen und Vertreter der Feldschützen-Gesellschaft Zwillikon. Die Einzelrangliste führte die diesjährige Schützenkönigin des Knabenschiessens an. Fabienne Frey zeigte somit eine weitere Bestätigung ihres Könnens.

Um und im Schiessstand in Obfelden herrschte Dunkelheit. Einzig die beleuchteten Scheiben am Zielhang sowie die Sicherheitshinweise um das Schiessgelände deuteten auf einen besonderen Anlass hin. Und nachdem die ersten Schüsse gefallen waren, wusste man, dass ein Nachtschiessen durchgeführt wird. Selbstverständlich waren die Sicherheitsvorkehrungen den Verhältnissen eines Nachtschiessens angepasst. Neben den Hinweisen rund um das Schützenhaus wurden auch im Schützenhaus entsprechende Sicherheitsvorkehrungen getroffen. So war es im Schützenhaus nur während dem Absolvieren des Schiessprogramms dunkel, ebenso stand jeder Schützin bzw. jedem Schützen ein Betreuer zur Seite. Auch ein Waffenwechsel durfte nicht vorgenommen werden. Der Bezirks-Verantwortliche, Albert Suter, war denn auch mit den Vorkehrungen und der Disziplin aller Beteiligten sehr zufrieden. Bis um 20.00 Uhr konnte das Schiessprogramm absolviert werden. Je 12 zählende Schüsse, davon je zwei Serien zu drei Schuss, mussten geschossen werden. 

Mit 56 Punkten lag schlussendlich Fabienne Frey (FSG Zwillikon) vor Andreas Harnischberg (FSV Bonstetten) mit 54 Punkten. Dominik Zellweger (SV Affoltern), welcher das Nachtschiessen vor zwei Jahren für sich entscheiden konnte, musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben. Angesichts der wohl nicht üblichen Sichtverhältnissen und einem Punktemaximum von 60 Punkten ein sehenswertes Resultat. Auch alle anderen Jugendlichen sorgten für noch manchen Schwarztreffer.
Bei den Jungschützenleitern musste sich Gion Kuster vom SV Obfelden-Maschwanden mit 52 Punkten gegen Bruno Schneiter mit 55 Punkten (SV Affoltern) geschlagen geben. Ebenfalls 52 Punkte erreichte Albert Suter (FSG Zwillikon). Suter ist der Verantwortliche für die Jungschützenkurse im Bezirk Affoltern und sorgte mit der Einführung eines Nachtschiessens vor einigen Jahren für einen gelungenen Abschluss der Jungschützenkurse.

Der Wanderpokal für den besten Jungschützenkurs ging dieses Jahr an die Jugendlichen der FSG Zwillikon. Mit einem Durchschnitt von 52.294 Punkten siegten sie knapp vor den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Sektionen FSV Bonstetten (52.088 Punkte) und SV Affoltern (50.213 Punkte). 

Unter der Leitung des Jungschützenleiters, Gion Kuster, organisierten die Jungschützen des SV Obfelden-Maschwanden einen gelungenen Abschluss der diesjährigen Schiesssaison. Ebenso gut organisiert war der gesellige Teil, denn bereits während dem Wettkampf der jungen Schützinnen und Schützen wurde im Brunnmattsaal für das leibliche Wohl gesorgt. Für die jungen Schützinnen und Schützen im Bezirk Affoltern war es wiederum ein gelungener Abschluss der Schiesssaison; ein nicht alltäglicher sportlicher Wettkampf und anschliessend ein geselliger Raclette-Plausch. Auch nächstes Jahr wird es im Bezirk zum Jahresabschluss ein Nachtschiessen geben.

Einzelrangliste: 56 Punkte: Fabienne Frey, FSG Zwillikon; 54 Punkte: Andreas Harnischberg, FSV Bonstetten; 53 Punkte: Dominik Zellweger, SV Affoltern am Albis; Roger Gübeli, FSG Zwillikon; 52 Punkte: Sascha Kaiser, Urs Appert, FSV Bonstetten; 51 Punkte: Andreas Schneiter, SV Affoltern am Albis; Andy Vogel, SV Obfelden-Maschwanden; 50 Punkte: Daniel Gübeli, Michael Jenny, FSG Zwillikon; 49 Punkte: Sabrina Kurzo, SV Affoltern am Albis; Stefan Huber, SV Obfelden-Maschwanden; Sheena Bacher, Selina Bacher , FSG Zwillikon; 48 Punkte: Marcel Gwerder, Patrick Epstein, SV Obfelden-Maschwanden; Michael Frey, FSG Zwillikon; Patrick Landolt, FSV Bonstetten; 47 Punkte: André Stucki, FSV Bonstetten; Thomas Wirz, Dominik Frey, FSG Zwillikon; 46 Punkte: Sedric Nyfeler, FSG Zwillikon; Valentino Zanello, SV Affoltern am Albis; 45 Punkte: Hanspeter Hubli, Simone Langenegger, SV Obfelden-Maschwanden; 44 Punkte: Thomas Künzi, SV Obfelden-Maschwanden; 43 Punkte: André Häberling, SV Obfelden-Maschwanden; Mario Mosimann, FSG Zwillikon; 42 Punkte: Conny Bircher, Andreas Rubin, Anita Pfister, FSG Zwillikon; 39 Punkte: Sabrina Rubin, FSG Zwillikon; 37 Punkte: Benjamin Aebersold, SV Obfelden-Maschwanden; Steven Miller, FSG Zwillikon; Joël Trachsel, SV Obfelden-Maschwanden; Christoph Jenny, FSG Zwillikon; Jenny Fähndrich, SV Affoltern am Albis; 36 Punkte: Benjamin Benz, FSG Zwillikon; Julia Döring , SV Obfelden-Maschwanden; 35 Punkte: Fabian Wicki, FSG Zwillikon; 34 Punkte: Kevin Gutknecht, FSG Zwillikon; 33 Punkte: Manuel Bulliard, SV Obfelden-Maschwanden; 15 Punkte: Dominic Leva, SV Obfelden-Maschwanden


Die Bestplatzierten unter sich. Bei den Jungschützen (stehend) ging der Sieg an Fabienne Frey vor Andreas Harnischberg (rechts) und Dominik Zellweger (links). Bei den Jugendlichen (kniend) setzte sich Andreas Schneiter vor Sheena (rechts) und Selina Bacher (links) durch.

Rangliste Kursleiter und Gäste: 55 Punkte: Bruno Schneiter, SV Affoltern am Albis; 52 Punkte: Gion Kuster, SV Obfelden-Maschwanden; Albert Suter, FSG Zwillikon; 51 Punkte: Silvio Tamola, FSG Zwillikon; 50 Punkte: Patrick Genkinger, FSG Zwillikon; Stefan Böni, SV Affoltern am Albis; Sämi Schneebeli, SV Obfelden-Maschwanden; 47 Punkte: Toni Hohl, FSV Bonstetten; Regula Schneebeli, FSG Zwillikon; 44 Punkte: Kurt Tellenbach, SV Obfelden-Maschwanden; 43 Punkte: Roger Zwicky, SV Obfelden-Maschwanden; 39 Punkte: Doris Trachsel, SV Obfelden-Maschwanden; 30 Punkte: Res Bachmann, SV Obfelden-Maschwanden; 26 Punkte: Thomas Strebel, SV Obfelden-Maschwanden



 Bericht Nachtschiessen 2003 >>

zurück

zum Seitenanfang

©oka